Μαρία Παπαϊωάννου

Wir die Unsterblichen! Εμείς οι Αθάνατοι! Αφιερωμένο στις Αείζωες συνειδήσεις!

today1 Ιανουαρίου, 2021

Background
share close

Wir die Unsterblichen

Das Tor zu unserer Ewigkeit

Athen 1976

…und der Tod wird keine Macht mehr haben…

Gewidmet einem Engel,

dir!

Dieses Buch wurde vom Erzengel Raphael einem Wesen gegeben, das seine Anonymität beibehalten will – es existiert unter uns, ohne aber zu existieren- als es siebzehn Jahre alt war. Seine sensationelle Botschaft ist, dass der Tod nicht ein unausweichliches Schicksal ist, sondern eine Wahl. Dieses Universum, das sich auf einem Entropie einschließenden Gleichgewicht stabilisiert hat, reflektiert nur das gegenwärtige menschliche Bewusstsein. Das bedeutet, dass es sich ändern kann, zumal sich das menschliche Bewusstsein zum Ganzen hin ausweitet! Eine neue Erde und ein neuer Himmel! Der Körper wird Licht! Die Frage ist: Sind wir unschuldig genug, um nicht zu sterben?

*****

Αείζωον, ein ewig weises Wesen, ein immerwährendes, natürliches, starkes und schönes

Kind der Unendlichkeit, ein wunderbar allmächtiges Feld quantischer Möglichkeiten. Es bist Du, Mann oder Frau, eine autogene manifestierte Intelligenz, tanzend mit den möglichen Versionen, die es als freie Wahl in unendlicher Freiheit, Glück und Potenz in sich hat.

Hier, jetzt, bist du

vor dem größten Wagnis deiner Erfahrung.

Lebe diese Reise

ewig und mit Selbsterkenntnis,

mit der Bewusstseinform, die zu sein du wählst!

Komm, lass uns gemeinsam den Anfang

der Schönheit, des Lebens, deiner Weisheit erkennen!

Erinnerst du dich?

Es gibt ein Tor der Transzendenz, ein Tor des qualitativen Sprunges von den alten und nutzlosen Modellen und Universen einer verminderten Manifestation deines Lebens zum immerwährenden Leben.

Versuche nicht zu entdecken, ob das immerwährende Leben schon jetzt stattfindet, prüfe nur die Schönheit, die es in sich hat.

Denn alle Schönheit ist eine Möglichkeit unserer Natur.

Wie sonst könnten wir sie schätzen, wenn wir sie nicht in uns hätten?

Hast du aber etwas in dir, kannst du es auch wählen als manifestierte Bewegung und Ausdruck.

Die Wahl des Schönen ist nicht nur eine kulturelle Aktivität. Sie ist das Bedürfnis nach einer gesunden, allmächtigen Intelligenz, nach deiner eigenen Intelligenz.

Ehe wir zum Tor des Entrinnens gelangen, werden Tod, Krankheit, Angst von unserem Verstand als Hässlichkeit, Dekadenz, Verwirrung wahrgenommen.

Das Leben, die Schönheit, der Frieden werden als Segen empfunden.

Wähle jetzt!

Das Tor öffnet sich mit der Möglichkeit der Wahl. Was immer du in der gegenwärtigen Phase als gut empfindest, ist so.

Vom Guten schreite weiter zum Besten – κάλλιστον.

Lebe ewig in Gesundheit, Harmonie und Schönheit.

Du bist bereit, wenn du weißt, dass du kannst, und die Wahrheit ist, dass du immer weißt. Jetzt kannst du zeigen, dass du kannst.

Bis jetzt glaubten wir, dass die Krankheit, das Alter und der Tod eine erworbene „Störung“ sind, etwas Unmoralisches und Ungerechtes in Bezug auf unsere wahre Fähigkeit.

Jetzt werden wir unsere Wahl mit dem „Kodex“: Gesundheit, langes Leben, ewiges Leben ausdrücken. Immer schon haben wir gewusst, was schön, gut und moralisch ist. Was natürlich ist! Wir wollen es und wir können es möglich machen!

Weil wir es wollen, schaffen wir die Art und Weise unseren Willen auszudrücken. Diejenigen, die es ablehnen, denken sich morsche, halluzinäre Entschuldigungen aus.

Was wählst du: die Schönheit oder die Hässlichkeit?

Wählst du das Tor des Entrinnens oder ständige Wirbel, Erschütterungen und Gefahren?

Wer lernt, Sinn zu finden in dem Leben, das er als Mensch manifestiert, dringt ein in ein magisches Universum von Möglichkeiten und erhöht und bereichert seine Selbsterkenntnis mit neuen Dimensionen von Schönheit, Kraft und Liebe, in denen er aufblüht.

Er lebt mitten in der Wahrheit, der er oft verhüllt in Schleiern des Fantastischen, des Sagenhaften, des Unmöglichen begegnet. Die Schleier zu heben ist schwierig, die Wahl ist persönlich. Ist die Suche jedoch echt, uneigennützig, ohne Absicht oder Bedürfnis nach Bestätigung, dann entwickelt sich die Geschwindigkeit eines Wirbels. Nur dann können wir dem reinen Übergang und dem unschuldigen Antlitz der Wahrheit von neuen Universen des Daseins ins Auge schauen.

Dies ist unsere Erbschaft und unsere Zukunft, das Akzeptieren unseres Daseins, wenn die Reinheit unserer Absicht den geeigneten Punkt in unserem Verständnis erreicht, um in richtiger Weise in die entstehenden Universen einzutreten.

Wenn wir mit Reinheit und klarem Verstand unsere Mythen, Religionen und Überlieferungen erforschen, werden wir erstaunt sein über die unendliche Schönheit und das Mysterium der Wahrheit, das wir ihnen als Inhalt gegeben haben, verborgen in einer bescheidenen Größe. Als würden wir heimlich das Tor der Freiheit öffnen…

Wenn wir das Tor durchschreiten, begegnen wir „außerhalb“ von uns dem, was „in“ uns da ist: immerwährender Liebe und unendlichen Ideen, Wünschen und Begierden, die als Wort manifestiert werden wollen, und Universen von Liebe für uns als greifbare Wirklichkeit und neue Schönheit für alle.

Denk doch einmal wahrhaftig darüber nach, was die Götter und Propheten wirklich wussten, was die Töchter Gottes über den Durchgang durch das Tor wussten? Was sagt die große Anzahl unserer unsterblichen Brüder dazu?

Warum etwa wollten einige Menschen deren Tod, warum wollten die verschiedenen Kasten deren Erniedrigung, Begrenzung oder räumten ihnen eine so hohe Stellung ein, dass niemand sie erreichen und das Geheimnis des Tores der Transzendenz zur Freiheit erfahren kann?

Warum hat man versucht, ihr Leben und ihre Werke, ihre Worte und ihre „Landkarten“ zu verzerren und zu fälschen? Warum hat man versucht, sie als pervers, verrückt, schwach oder unnahbar zu präsentieren? Warum hat man Kopien von ihnen gemacht nach dem „Abbild und Gleichnis“ des eigenen von Unaufrichtigkeit, Untreue und Hass vergifteten Verstandes? Warum hat man ihre „Landkarten“, den Pfad zu einem göttlichen Leben verzerrt oder verbrannt?

Überleg doch einmal, ob diese Kinder der Ganzheit und der Liebe nicht etwa die Kunst der Schönheit, der Gesundheit und der Unsterblichkeit kannten, die Konzeption, die das Ganze enthält?

Vielleicht haben die göttlichen Wesen gewusst, wo sich der Tempel der ewigen Wiedergeburt befindet, da sie doch direkten Zugang zu diesem Tempel des Friedens, der Harmonie und der Authentizität hatten und so das Tor der Transzendenz zum Ganzen durch die Manifestation von reinem Licht und Holistik geschaffen haben?

Der letzte Akt des Lebens von Christus war das Zerreißen des Vorhanges des Tempels, das Öffnen des Tores!

Hier beginnt der erste Akt unseres eigenen Weges.

Es ist die Auferstehung aus dem toten Leben des etablierten veralteten Universums und aus einer morschen und todessüchtigen Kultur.

Der Name Jesus geht aus dem griechischen Verb ιώμαι hervor, das „geheilt werden“ bedeutet.

Könnte unsere Heilung von den Illusionen nicht endgültig sein, wenn es uns nur gelänge, unsere Natur spontan als immerwährende, allmächtige, unschuldige und unendlich liebende Wesen auszudrücken? Könnte unser endgültiger und unwiderruflicher Sieg nicht der Anfang sein in dem Leben, das wir schon hier, auf der Erde, haben, jetzt und für immer? Vielleicht öffnet sich das Tor von hier aus, wo wir jetzt sind, indem wir unser Selbst als eine natürliche Fähigkeit von Reinheit und Kraft in die ewige Zeit und den Raum ausstrahlen?

Könnte nicht die Zeit gekommen sein, wo wir die Liebe, die Freude, den Wohlstand, die Schönheit, die Gesundheit und alle anderen guten Aspekte der Unschuld und des Lebens verstehen und sie manifestieren als unsere bewusste Wahl, die das Tor öffnet? Das immerwährende Leben ist die reine Wirkung unseres Übergehens in die Kräfte der Natur, die voller Güte und Liebe für das Leben und die Schöpfung sind.

In der alten Mythologie haben es die Titanen übernommen, den Menschen dabei zu helfen, den Weg der Unsterblichkeit, den Weg der Erlösung zu finden.

Jetzt ist die Stunde des Menschen gekommen!

Wenn wir nur erkennen, wer wir sind, dann geht alles gut.

Stürzen wir doch alle falschen Götter unseres Verstandes und beginnen wir langsam aber sicher das Reich in uns wahrzunehmen, damit wir es überall als lebendiges Leben, als Übergang zu unseren wahren Möglichkeiten wahrnehmen können. Dann wird es nicht mehr notwendig sein, dass wir als Anhänger dem Klerus, verrückten Gurus, Gespenstern oder „übernatürlichen“ Kräften folgen, die angeblich unser Schicksal sind und Alter, Krankheit, Angst und Tod heißen.

Die Stunde des Menschen ist gekommen, damit das geschieht, was längst schon hätte geschehen können und müssen. Indem er die „Götter“ des Alters, der Krankheit, der Angst und des Todes aus seinem Leben wirft, öffnet sich das Tor des Lebens.

Die Worte „Sei“, „Mensch, erkenne dich selbst“, „Kein Übermaß“ stehen auf der Vorderfront des Tempels von Apollo in Delphi.

Es ist die gesegnete Botschaft und Erbschaft, die aus den Tiefen der Jahrhunderte zu uns kommt und uns das Tor zeigt, indem sie uns kundtut, dass der Durchgang, die Götter, die Unsterblichen und die Kräfte in uns sind.

Sie sagten: Wenn du dich selbst erkennst, erkennst du alles. Suchet nicht da und dort. Fragt niemanden. Seid von nichts abhängig.

Sucht nur in euch, fragt nur euch selbst. Dort werdet ihr Freiheit und eure Kraft finden, denn das Reich ist in euch. Wo sonst soll der Eingang zum unbegrenzten Reich sein?

Natürlich kannst du die Erfahrung der weisen und erleuchteten Wesen nutzen. Mach aber nicht Dogmen aus ihren Worten und lass auch deinen Geist nicht von ihren Gedanken gefesselt oder gefangen genommen werden.

Nur wenn du frei und unschuldig bist, kannst du wahrhaftig denken und richtige Entscheidungen fällen.

Nur wer frei denkt, denkt richtig.

Verwandle also den Weg zum Tor nicht zu einer Vorstellung des Reiches. Betrachte auch nicht das Tor selbst als das Reich. Geh weiter, geh weiter, fliege!

Nun sieht es so aus, als sei die „Todesstrafe“ für den Menschen zu Ende. Eine höhere Intelligenz in uns, wie ein Held und Prophet, erlöst uns durch ihre unbefleckte Empfängnis von dem Fluch der mangelhaften Wahrnehmung des Lebens und der Schönheit, die wir ja als göttliche Möglichkeit in uns haben. Sie blüht in dem Licht des ewigen Lebens hier und jetzt, und nicht irgendwann oder irgendwo.

Wirbelnde Kräfte öffnen das Tor, durch welches das Licht für die große Vollendung durchfließen wird.

Was wird nun aus den falschen Göttern und ihrer Priesterschaft ohne den Tod werden?

Erinnere dich an den Mythos von Herkules und seinen Kampf gegen das Altern. Am Ende siegte er, nahm den Kerberus gefangen, brachte Alkistes wieder zum Leben, errang so das immerwährende Leben und fuhr in den Himmel auf.

Die Unsterblichkeit allein ist nicht genug, es bedarf zugleich auch der Jugend, der Körperkraft und des Glücks.

Das Alter, der Tod und die Angst müssen in dasselbe Grab der Vernichtung gestürzt werden, in die Vergangenheit.

Die Befreiung fordert die Erfüllung unserer göttlichen Potenz.

Herkules besiegte das Alter, aber er tötete es nicht.

Jetzt ist die Stunde gekommen!

Apollonius von Tyana erklärte, er sei unsterblich, und nie hat ihn jemand alt oder tot gesehen.

Vielleicht hat er einfach das Tor aktiviert?

Der Sieg über den Tod wird kollektiv sein.

Soweit wir wissen, kann ihn keiner alleine besiegen, zumindest jetzt noch, außer einigen wenigen Ausnahmen.

Viele wissen, dass Saint Germain noch lebt, da er ja unsterblich ist. Taoistische Heilige sollen jahrtausendelang leben. Und nicht nur sie.

Diejenigen, die sehen können, erkennen die Zeichen. Das Tor öffnet sich allmählich  allen Aktivitäten des Lebens und der Wissenschaft. Doch selbst wenn die Öffnung des Tores stattfindet, das Tor ist in uns und spiegelt sich nur in den Erscheinungen.

In der Heiligen Schrift lesen wir, dass Gott den Menschen nach Seinem Abbild und Gleichnis geschaffen hat. Im Lichte der Wahrheit heißt dies, dass der Mensch ewig, unendlich stark ist und sich selbst allmählich als allmächtiges Sein offenbart.

Christus sagt: „Amen, amen, ich sage euch: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen, und er wird noch größere vollbringen“ (Joh. 14,12) und „dann werdet ihr die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien.“ (Joh. 8,32).

Erinnern wir uns doch an Methusalem, der neunhunderfünzig Jahre lang lebte! Was wissen wir vom unsterblichen Melchisedek? Und was meinte Jesus, wenn er sagt: „Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben? (Joh. 6,51) Ist das denn nicht ein klares Versprechen, das durch das Bewusstsein unserer Gegenwart aktiviert wird? Der Name des Tores ist anders in jeder Kultur, in jeder Religion, Wissenschaft, Philosophie oder anderen Annäherung an die Wahrheit. Das Tor aber ist eines! Einer ist der Weg, die Wahrheit und das Leben!

Der berühmte russische Biologe Vassili F. Couprevich, wie auch andere, ist der Ansicht, dass der Tod nicht notwendig ist. Er betrachtet den Tod sogar als etwas der menschlichen Natur Fremdes und als überflüssigen Faktor zur Verbesserung der Gattung!

Der Tod ist eine Krankheit, ein „Defekt“ des DNA und des RNA. Er glaubt auch, dass in der menschlichen Natur das Elexier da ist, durch das das Leben auf unbestimmte Zeit verlängert werden kann. Und nicht nur das.

Sorgt also dafür, meine Freunde, die Kraft des immerwährenden Lebens zu fordern, bevor sie euch in die Erde legen, sodass alle Friedhöfe in Haine verwandelt werden und die Totengräber und alle, die vom Tode leben, Förster werden! Das Geheimnis der Unsterblichkeit liegt in den Gewässern unseres Wollens und unseres Bewusstseins.

Wenn wir verstehen, dass wir ein Fluss oder, besser gesagt, ein Meer von pulsierenden Informationen sind, das sich mit einer scheinbaren Festigkeit um die Liebe zur Leere anlegt, dann verstehen wir, wovon wir genau sprechen.

Gehen wir jetzt durch das Tor, mit diesem Körper.

Warum erst „nach dem Tod“, wie man sagt, warum nicht schon jetzt?

Gewiss kann der Tod nichts von deiner wahren Natur zerstören, warum soll er aber deine konkrete materielle Existenz, deine gegenwärtige Gestalt zerstören?

Die Entkodifizierung des genetischen Codes und die Entdeckungen im Raume der Naturwissenschaften kündigen den Moment an, wo die Unsterblichkeit zumindest für einige in der gegenwärtigen Manifestation zur Wirklichkeit wird. Und warum nicht? Das Universum stellt keine Bedingungen oder Dogmen, die gegen die Liebe sind. Wenn etwas im Universum existiert, dann ist es nur Liebe und sonst nichts. Die Liebe aber sorgt immer für das Bestmögliche.

Einstein hat an seinem Lebensende verstanden, dass alle Formen der Energie Fäden desselben Seiles darstellen.

Aus allen Fäden ziehen wir denjenigen, der in der Wissenschaft heute bekannt ist, um ihn als Faden der Ariadne zu verwenden, der durch das Labyrinth zur Unsterblichkeit führt.

Die Wissenschaft entdeckt auf ihre Weise allmählich unsere Möglichkeit, da wir das Geheimnis sind, aber auch seine Lösung. Denke und sage: Ich wage, ich will, ich kann, ich handle. Trage den Glauben an den Wert deines Zieles als Krone auf dem Kopf und komm in das Licht der Unsterblichkeit. Es ist das wichtigste Ziel von wolkenloser Liebe für dich selbst.

Komm, komm, tausendmal komm in deine göttliche Möglichkeit, deine ewige Kraft hier und jetzt. Werde zu dem für die Unsterblichkeit Bestimmten, Gesalbten, oder werde zumindest du selbst der Faden zu deiner Unsterblichkeit.

Von dem Moment an, wo wir die Unsterblichkeit als unsere natürliche Möglichkeit akzeptieren, hat das ganze Thema zwei verschiedene Aspekte. Der eine ist schon tausendmal gespielt worden – ein Leben nach dem Tode, das in verschiedener Weise präsentiert wird. Der andere schlägt die Fortdauer des Lebens vor, die Fortsetzung des Lebens ohne das Eintreten des Todes!

Der erste Aspekt ist immer da. Die Lösung des Nicht-Bewusstseins. Im Gegensatz dazu ist es unser Ziel zu versuchen, einen Weg zu finden, sodass uns das Leben „nach dem Tode“ nichts mehr angeht. Und es gibt nur einen Weg: Bewusstsein!

Hier und jetzt, in dieser Gestalt, in dieser Manifestation und Aktivität als göttliche Fähigkeit!

Der Biophysiker Robert Sinahaimer sagt: „Wir kennen keinerlei natürliche Grenze in Bezug auf die Dauer des Lebens, in Bezug darauf, wie lange der Mensch leben will… Nichts kann die Möglichkeiten dessen aufheben, was wir jetzt wissen… Diese Möglichkeiten sind vielleicht nicht in der Weise und in dem Grad verwertet worden, wie man es erwarten könnte, sie sind jedoch existent. Sie dürften Wirklichkeit werden und das eher früher als später …“

Komm jetzt, schau, der Mensch beginnt mit neuen Augen zu sehen und neue dynamische Gedanken anzustellen. Das Wichtige ist nicht, dass er anfängt wahrzunehmen, wie viel er in den finsteren Jahrhunderten seiner freiwilligen Blindheit verloren hat, sondern wie viel er noch verlieren wird oder zumindest zu verlieren meint, wenn er sich nicht dem neuen Bild anpasst. Wir haben wertvolle Zeit verloren, indem wir versuchten, die Welt zu verändern. Und vielleicht war das, was wir bis heute als Veränderung ansahen, nichts anderes als ein Stillstand.

Die Ewigkeit ist! Die Verzweiflung lässt uns etwas akzeptieren, was der Ewigkeit gleicht, weil wir es brauchen. Doch wendet es uns ab von der rein geistigen Forschung und hält uns davon ab, im Raum und in der Zeit den Anfang mit der geistigen Arbeit zu machen.

Hier und Jetzt!

Wir haben den Punkt der Entscheidung erreicht und vielleicht öffnen deshalb immer mehr Menschen die Augen zum mutigen Gesichtspunkt einer übernatürlichen Wahrnehmung. Und so wird ein allweises und allmächtiges Universum wahrnehmbar. Ein Universum, das eher einem großen Gedanken von Fähigkeiten der Weisheit gleicht als einer großen Maschine.

Es handelt sich um einen Vorschlag kosmogonischer Wende im menschlichen Denken. Es ist das erste Bild von einer anderen Unsterblichkeit… Die Ausdehnungen dieser Wende sind nicht wahrnehmbar, aber wie bebende Wellen von kosmischen Dimensionen schlagen sie sanft an die Ufer der Menschheit.

Nun komm, verstehe es!

Die schwarze Sichel muss zerbrechen und früher oder später wird das einem gelingen. Die Unsterblichkeit hätte jetzt schon Wirklichkeit werden können. Wenn der Mensch das ist, was er meint und glaubt zu sein, dann kann er sicher auch glauben, dass er unsterblich ist und kann so unsterblich werden!

Setzen wir inzwischen unseren Versuch fort, die Sichel zu zerstören. Es ist möglich, dass von der Sichel des Todes schließlich nur noch Rost und Splitter übrigbleiben…

Viele Menschen versuchen, durch ihre Werke oder ihre Kinder in der Geschichte unsterblich zu bleiben.

Ich ziehe vor, dass ihr gar nicht erst sterbt!

Da ihr ja so oder so unsterblich seid. Ich ziehe also vor, dass ihr eure Gestalt so lange beibehaltet, wie ihr wollt, und zu eurem geistigen Dasein zurückkehrt, wann immer ihr euch dazu entschließt, verwandelt in reines Bewusstsein, in Geist und umgekehrt.

Lovecraft hat gesagt, dass im Laufe der Jahrtausende selbst der Tod sterben kann! Hör auf, das Universum auch nur mit dem leisesten Wunsch nach „Tod“ zu informieren. Spiele nicht mit den alternativen Spielen der Hypothesen und der astralen Varianten. Das Leben braucht keine Märchen, um göttlich oder ewig zu sein, was es so und so ist. Mögen die Märchen daher auch faszinierend sind, ich sage: nein danke, ich nehme nicht davon

Ich sage nein zu solchem Spiel! Was hier einen Wert hat, ist die Erforschung des Todes, um ihn zu besiegen. Das Öffnen des Tors und die Möglichkeit des Daseins ohne imaginäre Beschränkungen.

Das heißt Paradies. Niemand sagt, dass du nur ohne die Gestalt, die du heute hast, dorthin kommen kannst. Im Gegenteil sogar. Schau dir die Auferstehung und die Himmelfahrt Christi an! Wäre es denn nötig gewesen, dass er aufersteht und in den Himmel fährt, wenn es keinen Leib gegeben hätte?

Die Unsterblichkeit ist ein untrennbarer Teil von unserem Leben, so merkwürdig das in unserer modernen Erziehung auch scheinen mag. Welchen Wert hat etwas, was immer es auch sein mag, vor der Perspektive des ewigen Lebens?

Schluss mit den schlaflosen Nächten der Angst, ob der Schmerz im Bauch nicht etwa Krebs ist! Schluss mit dem Wachen in den Krankenhäusern bei Bekannten, Verwandten und Freunden.

Schluss mit der Gewissheit, dass du sehen wirst, wie deine Lieben in einem kalten engen Loch begraben werden!

Schluss damit zu sehen, wie dein Körper altert und immer schlaffer wird und der Speichel aus dem Mund rinnt…

Schluss mit diesem Hohn! Schau alles, was man dir beigebracht hat, mit Liebe an. Finde das Tor zu deiner göttlichen Möglichkeit. Es ist einfach!

Die Unsterblichkeit ist deine Möglichkeit.

Schau in dich hinein. Fühle das Leben und deine Fähigkeit, für immer in der Art und Weise zu sein, wie du es willst,  und in den Universen, die du dir auswählst.

Finde die Kraft, es vollständig und dynamisch auszudrücken. Du bist der Geist, die Kraft und die Möglichkeit. Du bist der lebendige Ort, der das Tor öffnet. Du bist das Tor selbst!

Unzählige Enzyme erneuern unaufhörlich dein Leben, erhalten und retten es. Diese Bausteine sind der Ursprung des Lebens. Sie sind eine magische Kraft. Wenn wir Herr über sie werden, werden wir unvergänglich, werden wir Herr über uns selbst und über den Tod und unsere Fähigkeiten in Zeit und Raum.

Das Problem jedoch ist der Mangel an Wissen, der Mangel an Visionen, die ihre Erfüllung suchen.

Begreif doch, dass die Natur des Menschen seine reine Möglichkeit ist!

Geh also weiter!

Nicht nur um einen unsterblichen Leib zu schaffen, sondern um dein unsterbliches Sein zu fühlen.

Schau die Religion und das Wissen, das du aufgenommen hast, kritisch an und wende selektiv und mit Weisheit die Lehren der Religion, der „Metaphysik“ und deiner breiteren Bildung an, nachdem du sie zuerst durch das Sieb deiner Erkenntnis und Logik, deiner Unschuld, deines Gefühls und deiner inneren Intuition geschüttelt hast.

So wirst du ganz bestimmt allen selbstberufenen „Vertretern“ Gottes und des Teufels mit dem arglistigen Denken, der Heuchelei entgehen, allen Pseudolehrern und Händlern metaphysischer Hoffnungen. Es ist sicher, dass sich diese entweder an naive Menschen wenden, an Menschen von verminderter Auffassungsfähigkeit, die Anhänger sein wollen, oder an Menschen, die selbst Ausbeuter sind. Denn die elementare Logik sagt: Würde Gott Seine Vertreter senden, dann würde Er sicher die besten auswählen und nicht die schlauen Ausbeuter des menschlichen Leids, Räuber und unersättliche Diebe, Lügner, Heuchler und Betrüger mit negativen Ansichten über das Leben, den Eros, die Liebe und die Freude!

Befreie dich ein für allemal von dem intoleranten, fanatischen, herzlosen Klerus mit den ungeheuren Besitztümern und den verrückten Organisationen, die mit dem Licht der Söhne Gottes schachern. Hüte dich vor den Propagandisten mit den süßen Worten. Deine Befreiung von allen jenen wird dich zu dem führen, was richtig, unschuldig und intelligent ist. So wirst du die Wahrheit und die Liebe erkennen, wo immer du dich auch befindest. Und so wirst du die Ausbeuter des Lebens missachten und nur die Wahrheit deines Herzens behalten, wenn du siehst, wie sie sich auch äußerlich offenbart. Gott wünscht nicht die Wohlfahrt und das Glück von einigen wenigen, sondern von allen! Und natürlich wird die Wahrheit –auch wenn man mit ihr spekuliert– offensichtlich bleiben für alle, die Ohren haben, sie zu hören und Augen, sie zu sehen, auch jenseits von den Mißständen und Labyrinthen der menschlichen Ausbeutung.

Das hat Christus getan; das zu tun hast auch du das Recht. Es ist ein Akt der Liebe für die reine Freiheit und du solltest deinen Weg nicht vergessen, einen Weg der Freiheit, der Freude und der Möglichkeit, deine Natur auszudrücken.

Viele lächerliche Theorien und Doktrinen wenden sich gegen die Logik und das Leben und zerren viele Menschen in die Liebe zum Tod und zu falschen Erwartungen der Wiederverkörperung…

Alle, die sich nur auf das Woanders oder auf andere Leben konzentrieren, interessieren sich im Grunde nicht für die Herrlichkeit des lebendigen Lebens und den greifbaren Ausgangspunkt jeder Möglichkeit des Guten, das wir hier und jetzt erleben.

Viele Menschen, Lehrer und Gläubige, verwandeln auf diese Weise die Religionen in eine billige Todeslüsternheit und taumeln in Halluzinationen, ungewissen Hypothesen und Träumen.

Hier ist unser Geschenk, unser Ausgangspunkt – wir haben diese göttliche Gabe des Lebens, das in seiner Weise wunderschön und wahr ist für alle, die seine Geheimnisse kennenlernen wollen. Wir leben jetzt, hier, und wir können wunderschön leben.

Wir brauchen nichts.

Der Planet Erde hat alles, versorgt uns mit allem. Unsere Seele hat alles. Unsere Fähigkeit kann alles erreichen.

Die Möglichkeit Mensch kann alle Dimensionen der Schönheit erreichen.

Uns interessiert das Leben hier und jetzt und für immer. Von hier aus werden wir es immerwährend, fröhlich, friedlich und strahlend machen.

Hier und jetzt können wir das Tor für jedes Gefühl der Liebe und Möglichkeit öffnen.

Die „großen“ Wissenschaftler, viele Engagierte und Söldner des Establishments sind imstande, mit ihren Superwaffen die totale Vernichtung des Lebens herbeizuführen. Sie haben jedoch nicht den Sieg über die Krankheit, das Alter, den Tod errungen und haben es sich mit der Bigotterie über die angeblich sterbliche Natur des Menschen arrangiert.

Sie haben versucht, uns den Tieren gleichzusetzen und fast ist es ihnen gelungen. Doch ihr Reichtum, ihre Macht und ihr schmutziges Geld haben sie nicht vor dem Grab und dem Tod gerettet. Was tun sie nun mit ihren Credos? Das Grab sind diese Ungeheuer in menschlicher Gestalt. Sie haben Menschen geschaffen, deren Bestimmung es angeblich ist, als Futter für die Würmer und dem Feuer, dem Krieg und tödlichen Ideen geopfert zu werden. Seht die Götter dieser Ungeheuer! Tod, Alter, Krankheit, ein Abbild und Gleichnis von ihnen. Welche Schande! Welche Schande!

Wir sind Geister von unendlicher Kraft, von unendlicher Fähigkeit. Warum wollen sie nicht, dass wir das wissen?

Fragt doch die Wissenschaftler und Weisen dieser Welt:

Was ist los, meine Herren, hat die Entwicklung der Spezien aufgehört?

Bricht das Leben seinen aufsteigenden Weg zu einer vollkommeneren Manifestation ab, sobald der Mensch eine höhere Intelligenz erreicht hat?

Was müsste eigentlich das nächste Stadium der Entwicklung sein? Nicht etwa das lange Leben und das immerwährende Leben?

Bis hierher! Das Leben entfaltet sich weiter-schön, evolutionär, aufwärts in seiner unendlichen Dynamik und wir mit ihm, trotz aller Hindernisse der Institutionen, der Mentalitäten, der Gewohnheiten und der törichten Theorien, die das Leben bekämpfen.

Heraklit, Epikur, Empedokles, Hippokrates und so viele andere haben gesucht, gekämpft, es ist ihnen aber nicht gelungen, das große Geheimnis zu enthüllen. Der Moment war noch nicht gekommen. Sie haben uns jedoch einen Weg hinterlassen, richtig zu forschen und zu denken, das Leben, den Eros und die an keine Form von Zwang gebundene Freiheit zu lieben. Sie mögen gestorben sein, zumindest körperlich, ihre Werke aber zeigen uns den Weg und rufen mit donnernder Stimme: Die Ideen verbrennen nicht, sie brennen!

Bekämpfe die unfruchtbare Theologie und den Aberglauben der verderbten Theologen und Pseudo-Philosophen. Verkünde und lebe den inneren Frieden, lehne jede Traurigkeit, jeden Stress und jede Angst ab. Komm zum ewigen Leben, jetzt ist die Stunde da. Die Heiligen und die Weisen der Vergangenheit haben es nicht rechtzeitig geschafft und sind gestorben. Die Fülle der Zeit war nicht gekommen! Wir aber leben, wir gehen weiter zum langen Leben und zum immerwährenden Leben.

Jene haben ihre göttliche Möglichkeit nach der Kurve „Tod“ gefunden. Jetzt wissen sie, dass sie unsterblich waren, sind und sein werden… Sei dir bewusst, dass die ganze Zeit im Jetzt ist. Wach doch auf!

Nicht nur die Ungläubigen sind starrköpfig sterblich, sondern auch die Gläubigen. Die ersten, weil sie an nichts glauben, und die zweiten, weil sie auf Grund der Angst Credos machen aus dem, was sie meinen, es passe zu ihnen. Beide sehen auf das Grab ab. Eine schöne Hoffnung!

Wir aber sind lebendig, wir stehen auf der göttlichen Tatsache des Daseins und sehen ein, dass alle Ursachen des Todes bekämpfbar und umkehrbar sind.

Warum wendest du dich nicht gegen all jene, die dich einem Tier gleichsetzen? Gegen jene, die nicht wollen, dass du dein Leben richtig bewertest?

Kannst du dir vorstellen, wie ruhig du sein wirst und wie sicher du dich fühlen wirst, wenn du die Angst vor der Krankheit, dem Alter und dem Tod loswirst? Wenn das Leben ewig ist, ist es ewig für alle und alles.

Verjage die Ängste, zeige Mut, wähle den Sieg statt des Komprisses. Fürchte den Tod nicht, liebe das Leben. Töte den Tod. Verlorengehen -leiblich zumindest- werden nur die, die kein langes und immerwährendes Leben wollen. Mache den Sprung zu deiner Möglichkeit, du kannst es. Es lohnt sich, es zu versuchen!

Doch das Leben wird siegen, endgültig und unwiderruflich! Ihr, die ihr dieses Buch lest, habt das Privileg, euch als erste an das zu erinnern, was ihr im Grunde schon wisst. In Wirklichkeit habt ihr schon vor diesem Buch beschlossen aufzubrechen und habt die Bedingungen für die Manifestation von Informationen und Ereignissen hergestellt, die stattfinden und das Zeichen für eure Möglichkeit setzen.

Wundere dich nicht. Du organisierst jeden Augenblick die Ereignisse, du wählst jetzt das lange Leben, die Gesundheit, die Schönheit und die kristallene Weisheit, ohne den Schimmel und den Schlamm der missglückten Versuche. Je mehr deine Wahrheit über das Leben und das Universum wächst, umso klarer wird deine Selbsterkenntnis als eine unendlich starke Wesenheit der Liebe, individualisiert im Raum und in der Zeit der Wahl und der Möglichkeiten an Bewusstheit, die du anrufst.

Das immerwährende Leben wird also nicht geschenkt, es wird errungen!

Begreife es jetzt!

Alle Menschen guten Willens senden leuchtende Farbtöne von Liebe aus, die über unseren ganzen Planeten fegen und der Evolution des Lebens zu einem vollkommeneren Ausdruck helfen, indem sie gelernt haben, in der Wirkungsbahn der Liebe bis an den Rand des Universums zu reisen.

Von jeder möglichen Zukunft hat eine natürliche Wahl eine bessere menschliche Zukunft zum Ziel und sieht unfehlbar alles voraus, weil sie die größte Wahrscheinlichkeit und Möglichkeit hat, realisiert zu werden. Und das deshalb, weil unser Wesen selbst das Tor des Quantensprungs zu unserem immerwährenden Leben ist. Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe, wie wäre sie dann jetzt schon in unserem geistig-intellektuellen Simulator als Konzeption, Vision und Versuch vorhanden? Wie du weißt, ist die Natur eine gute Haushälterin, darum stattet sie dich niemals mit etwas aus, was du nicht brauchen wirst. Und was sagt denn dein Verstand, der geistige Simulator des Universums? Was erträumt er sich wirklich? Was will  und versucht er wirklich? Sag mir doch, was?

Erinnere dich, dass das Leben des Menschen nur Ewigkeit in sich hat. Wir alle bergen Kräfte in uns für die endlose Fortdauer des Lebens. Der Tod, die Krankheit und die Angst sind falsche Wahrnehmungen und es wird sie so lange geben, solange wir unsere Natur, uns selbst nicht verstehen.

Wir erleiden all das, weil wir sehen, dass es die anderen erleiden. Es ist sehr wichtig, dass uns unser Bewusstsein mit einem undurchdringlichen, unverletzbaren Schutzfeld vor der  falschen Art und Weise panzert, mit der wir die Wirklichkeit wahrnehmen. Es ist sehr wichtig, dass wir einen „Dummheits-Ableiter“ tragen!

So wird den Menschen allmählichlich das immerwährende Leben gelehrt. Die Gesundheit ist der natürliche, normale Zustand des Menschen, die ständige Gesundheit, die Schönheit, die Unsterblichkeit.

Tausendmal werde ich sagen: ich kann, ich will, ich wage, ich tue es! Das ist der Schlüssel des Erfolges für einen unverderblichen Körper und einen unsterblichen Geist.

Der Mensch ist ein individualisierter Geist, der eine menschliche Erfahrung lebt. Der Mensch ist zu 99% Wellen und Informationen und nur zu 1% Elementarkörperchen. Das Ganze jedoch ist immer mehr als die Addition seiner Teile. Folglich stirbt der Mensch nur aus Unwissenheit und aus anerzogener widernatürlicher, vorläufiger Dummheit und der Gewohnheit, das, was er wählt, zu dramatisieren.

Es ist eine Schande, dass wir steckengeblieben sind! Die Evolution geht weiter, die Stadien sind Stufen, um hinaufzusteigen und nicht um angenagelt zu bleiben! Eine Abnormalität und Perversion von unausgeglichenen, schizophrenen oder destruktiven Menschen ist dieses Beharren auf einem einzigen Stadium der menschlichen Entwicklung.

Leisten wir jetzt Widerstand dagegen! Anderenfalls akzeptieren wir doch einfach unsere Dummheit, unsere große und krankhafte Dummheit.

Seht doch, wir haben die Krankheit, das Alter und den Tod zur Wirklichkeit gemacht.

Wir aber, die neue Generation, wollen nicht verheerende, veraltete und für das Heute unnütze „Programme“ kopieren. Mag sein, dass manche Menschen heimlich ironisch über all das lachen. Aber das Lächeln beruht auf der Verlegenheit und der Schwäche etwas aufzunehmen, was plötzlich zum ersten Mal zu hören ist, zumindest äußerlich. Macht aber nichts! Das Lächeln und das Lachen, selbst unecht, tun gut, so gut, dass es dein erster Schritt, eine Ohrfeige in das Gesicht des Alterns ist, wenn du es verstehst. Tu mir aber bitte den Gefallen, probier es, und du wirst die Wahrheit sehen. Öffne deine Augen, sei doch kein Egoist!

Die Zivilisation ohne die Vision der Evolution verursacht neuro-pathologische Probleme wie Angst, Unsicherheit, Stress, Langeweile, Verlust von Idealen, Mangel an Interessen, Entzug von Eros, Zärtlichkeit und Liebe wie auch Melancholie, Neurosen, Depression, Enttäuschung, falsche Seriösität, Spannung, Verzweiflung, Phobien, Hoffnungslosigkeit, Untätigkeit, Hang zur Selbstzerstörung, Abhängigkeiten und vieles andere.

Was wollen wir mit all dem? Warum sind wir ausgelaugt und unglücklich? Warum haben wir nicht die Vision des Lebens, der Schönheit, der Liebe, der Freude, des Lachens, der Zufriedenheit, des Genusses, des Eros, der Zärtlichkeit, der Zuneigung, der Seelenruhe, der Geduld, des Friedens?

Geben wir doch unsere lichte immerwährende Möglichkeit, ein neues Leuchten der Erkenntnis kund.

Alter und Unwissenheit also? Tod durch mentale Fixierungen? Krankheit aus Schuldgefühlen? Kommt, hören wir doch endlich auf, uns selbst zu unterschätzen. Es reicht, gehen wir doch weiter. Bewahren wir doch zuerst die Jugend in unserer Seele. Wählen wir doch die Schönheit der Gesundheit. Wir sind gesund und wir werden gesund sein. Hören wir doch auf mit unserem unnatürlichen Impuls zu erkranken, zu altern und zu sterben.

Wir fühlen uns wunderbar und wir werden uns wunderbar fühlen!

Wenn man euch Bosheiten sagt wie: „Du bist alt geworden, deine Haare sind ganz grau, wie schaust du denn aus!“, dann wechselt das Thema und sagt: „Was für ein schönes Wetter!“ Im Grunde ist jedes Wetter schön und angenehm für uns. Die Kälte, die Hitze, der Wind, der Schnee, der Regen, der Donner, die Blitze und die Gewitter rufen nur Begeisterung in uns hervor!

Verwandle

das Endliche in Unendliches,

das Vergängliche in Ewiges,

das Verderbliche in Unverderbliches,

die Zeit in Entwicklung,

das Sterbliche in ein immerwährendes, unendlich starkes, bewusstes, leuchtendes Liebe-Wesen.

Behalte nichts vom Alten.

Wirf alles weg, was nach Krankheit, Alter, Tod, Fixierung riecht.

Niemand kann in das Land der Unsterblichen kommen, wenn er nicht alle Lasten-Programme abschüttelt, welche die angeblich wissenschaftliche, aber urzeitliche Kultur wie eine langsam zündende Bombe in seinem Geist angehäuft hat.

Lösche sie aus! Sie sind eine wahnsinnige Schande, ein Schlag in das göttliche Gesicht der Menschheit. All das hindert dich daran zu sehen und die Stimme in dir zu hören, die dir – weil sie weiß – zuflüstert, dass all das, was du in diesem Moment liest, vollkommen wahr ist. Finde den Mut, zumindest einen Augenblick lang auf dein eigenes Gefühl für die Dinge zu horchen, ohne die Urteile der alten Welt. Empfange deine Wahrheit unmittelbar, jenseits von all dem, was man dich gelehrt hat, und bewerte dann das, was jetzt hier gesagt wird.

Das Leben ist ein höchstes Gut. Unser Wesen weiß das als Bewusstsein, und Bewusstsein ist die Wahrheit, die das konventionelle Denken überschreitet, das man uns gelehrt hat.

Das natürliche Bewusstsein schafft ohne zu bauen, sieht ohne zu urteilen, offenbart das Licht der Unschuld, sichert das lebendige Leben, das von unserem Geist und Körper als Ewigkeit erfasst wird. Überwinden wir doch den Sumpf des Todes, individuell und kollektiv. Das Bewusstsein – wenn wir den Mut haben, es zu manifestieren – kennt den Weg für jeden einzelnen von uns, aber auch für alle zusammen.

Wagen wir es jetzt, werfen wir das „Später“ weg. Gehen wir über zum Leuchten. Das Tor des Sprunges zu unserer göttlichen Kraft tut sich auf.

Wir sind alle von Natur aus offen für unsere göttlichen Möglichkeiten. Wir alle können uns spiralförmig weiterentwickeln. Die Steigerung der Manifestation unseres natürlichen Bewusstseins ähnelt dem Sonnenaufgang eines neuen Tages in der unvollkommenen Form einer neurotischen und zurückgebliebenen todeslüsternen „Zivilisation“. Hier ist ein Vorschlag für einen großen Sprung zur Dimension der Möglichkeiten der Liebe und der Ewigkeit. Hältst du es für verrückt? Schau dir doch die korrupte Zivilisation an, die Pseudokultur und wie wir sie als etwas Natürliches hinnehmen, in dem Moment, wo wir die Wahrheit als Wahnsinn oder Utopie einiger Phantasten verwerfen. Wenn das nicht Wahnsinn ist! Leider ist es aber nicht nur Wahnsinn, sondern Schande, Krankheit und Tod.

Denke nicht, fühle! Fühle das, was du schon weißt! Die Wahrheit kannst du weder erschaffen, noch verwerfen. Es wird sie immer geben. Das einzige, was du tun kannst, ist mit Tausenden Schmerzen und Mühen ihre Manifestation in dir hinauszuschieben. Nun?

Mensch, ich liebe dich, ich bete dich an, was immer du auch bist, wo immer du auch bist! Doch diesen Ausdruck von dir halte ich für töricht, eine solche Haltung dem Leben, deinem Leben gegenüber halte ich für dumm. Man muss wirklich einen „Dummheits-Ableiter“ tragen vor dieser nekrophilen globalen Kultur. Es ist eine Schande, dass wir uns auf urzeitliche Ausdrucksmuster fixiert haben. Es ist eine Schande, dass wir nicht wir selbst sind. Es ist eine Schande, dass wir uns unserer schämen, wo doch unser Wesen reine Liebe, Weisheit, Eros ist.

Komm, lass uns zusammen eine Reise in die Möglichkeiten des Tores des Sprunges zum Leben, zur Liebe, zur Schönheit, zur Freiheit machen, weg von allen kleinmütigen Formen einer Pseudokultur, weg von allen Formen, die die Wahrheit des Daseins ersetzen wollen. Komm zu dem, was du willst und fühlst, dass du bist, jenseits von Kompromissen, Notwendigkeiten und scheinbar logischen, aber im Grunde unvernünftigen, neurotischen Mustern des Denkens und Handelns.

Fürchte dich nicht davor, du selbst zu sein, denn das, was du wirklich bist, ist reine und liebevolle, ewige Unschuld und Möglichkeit.

Reiß die Barrieren ab, die in der Vergangenheit deinem Bedürfnis nach Erkenntnis dienten.

Sag: ich wage es, ich kann, ich will ich selbst sein. Es gibt keinen Feind da draußen, auch keine Angst hier drinnen!

Erkenne das Geheimnis, das in der ganzen Schöpfung offensichtlich verborgen ist, erkenne deine unschuldige geistige Möglichkeit.

Lebe mit Natürlichkeit, Spontaneität und Bewusstheit. Du bist unschuldig, wenn du Du bist.

Was ist aber Bewusstheit?

Du weißt es, auch wenn du das Gegenteil glaubst.

Bewusstheit ist, auch ohne deinen Verstand zu sein, ohne deine programmierten Gefühle, deine Erziehung, mit deinem Körper zu sein oder auch ohne ihn.

Ewigkeit und Weisheit zu sein, die ohne Mühe weiß. Liebe zu sein, die sich diskret in der Weise entfaltet, in der zu sein du wählst.

In ständigem Fortschritt zu sein, Sonne und Sterne der Liebe, Galaxien von Schöpfung, aber gleichzeitig ein leuchtender Mensch der Liebe zu sein, frei und natürlich, unabhängig, zärtlich, voller Kraft. Wahrhaft edel.

Der Weg zu sein und die Entwicklung!

Es erscheint dir unmöglich, töricht. Ja, du hast recht, wenn du geglaubt hast, was man dir beigebracht hat.

Jahre der Mühe, um am Ende betäubt und gefesselt zu sein. Die politische Macht, das Establishment, die Erziehung, die familiäre und kulturelle Umwelt und so vieles andere können dich zwar nicht vernichten, aber sie halten dich auf, indem sie versuchen, dich einzulullen.

Wach auf, schau selbst und verstehe. Lass selbst das hinter dir, was hier geschrieben steht, es hat keinerlei Wert. Der Wert bist du und das, was du als Wahrheit empfindest, jenseits von der „Programmierung“, die du erhalten hast. Lies oder suche nie etwas anderes. Du hast nichts nötig, wenn du dich selbst in der Bewusstheit findest. Lass alles hinter dir, bis du dich befreit hast. Und dann wirst du wissen, ohne dass man dir etwas sagt. Dann wirst du wissen, bevor du fragst. Dann wirst du die Wahrheit kennen und die Erkenntnis von der Freiheit der Liebe haben, jenseits von Formen und Tätigkeiten, die sie verzerren.

Du wirst erkennen, dass du ein Intellekt bist, der sich entweder als Gedanke oder als Moleküle äußern kann. Dein Denken wird zum Spiegel deiner Welt werden. Du wirst dich stets an dem Punkt befinden, wo die Natur hingeht, um Sterne, Galaxien, Quarks und Leptonia zu schaffen. Dort, wo wir alle sind, wenn wir uns selbst als Liebe, Wahrheit, Freiheit, Schönheit und Weisheit erschaffen.

Du wirst erfahren, dass du nicht eine materielle Skulptur von Ansichten, Programmen und Credos bist, sondern ein Fluss von Informationen, ein fließendes geistiges Feld, das durch den Geist von Milliarden von Jahren seines Seins gestärkt wird.

Schaffe deinen neuen Körper jetzt! Es gibt eine tiefere Wirklichkeit von Freiheit und Liebe in deinem Körper und deinem Geist, und das ist das Sein, das du anstrebst. Von dort stammen dein Geist, dein Körper und deine Welt.

Wenn du ein Wort aussprichst oder ein Molekül machst, hast du die Wahl getroffen zu handeln. Es ist wie eine kleine Welle, die von der Oberfläche des Ozeans ausgeht, um eine Tatsache in der Welt des Raumes und der Zeit zu werden.

Der ganze Ozean von Liebe aber bleibt auf seinem Platz als ein unendlich stilles Reservoir von Potenzen und Wellen, die noch nicht geboren wurden.

Das Ganze, das einzigartig und ewig ist, haben wir in uns. Es schafft, was es braucht, mit Genauigkeit, im richtigen Augenblick und auf die richtige Weise, ohne Probleme.

Jetzt verstehst du, dass wir Gedanken sind, die gelernt haben – wenn sie es nicht schon immer konnten – eine materielle Maschine zu schaffen. So kann der Geist  nicht nur im Gehirn gefangen sein. Der Geist ist überall gegenwärtig, in unserem ganzen Körper und im ganzen Universum. Wir sind Kinder dieses reinen geformten Geistes, und wenn wir unschuldig sind, wird uns die Kontrolle und die Fähigkeit gegeben, alles zu schaffen, was wir mit Liebe wollen. Wir erreichen die höchste Ebene der Manifestation, wenn der Geist einfach und natürlich die Erfahrung seines eigenen Intellekts als Erkenntnis ausdrückt.

Hier ist die Wahrheit und die Seelenruhe zu sein, sein zu können, wann du willst – du selbst zu sein im Raum, in der Zeit und in der Weise, die du wählst. Das Tor ist allmächtig für den, der die Wahrheit sucht und auf den Wunsch nach Harmonie zielt.

Erreiche doch diese «neue» Ebene von Erkenntnis und Bewusstheit, denn diese Haltung von dir wird neue Welten schaffen.

Wenn wir unsere Erkenntnis verlieren, fallen wir in Klüfte reduzierten Ausdruckes. Enorme Regionen, die in unseren Möglichkeiten liegen, treten aus unserem Feld hinaus, was Krankheit, Alter und Tod zur Folge hat. Die Bewusstwerdung unserer Natur ist die Kraft der ständigen Rückführung in die Region unseres ewigen Selbst. So erhält das Leben eine neue Dimension.

Wir dehnen uns aus ohne Grenzen. Das einzig Notwendige ist, uns der Liebe, der Wahrheit und der Natürlichkeit bewusst zu sein. Nimm die Maske des Pseudowissens und der Pseudokultur ab, die man dir aufgesetzt hat, und komm in Berührung mit deiner eigenen Wahrheit, so wie du sie empfindest, und sei es auch nur für kurz. Jeden Tag wirst du riesige Schritte zur Erkenntnis und zum immerwährenden Leben hin machen.

Ohne Mitgefühl, Zärtlichkeit, Liebe, Selbstaufopferung, Eros kann es keine Entwicklung geben. Sie sind angeboren, verborgen hinter den Tabus, den Verboten und den Muss, der Angst und der Härte unserer Kultur.

Wenn wir diese Schranken übertreten würden, würde unser Selbst nur den Zustand des Seins ausdrücken, der stets das Leben stützt, das die Natur als Seligkeit enthält. Das ist das Tor, das zur Manifestation und Schaffung jeder Möglichkeit in allen Universen führt.

Die Unschuld blüht von selbst, wenn wir uns natürlich ausdrücken. Dann offenbart sich die alles akzeptierende Liebe eines Tages in unserem Herzen. Wenn das Leben vollständig ist, ist es reine Liebe, und wenn die Erkenntnis vollständig ist, bringt sie nur Liebe. Das Geschenk der Liebe ist die Heilung. Wenn die Liebe ohne Mühe aus den Tiefen des Selbst fließt, stellt sie Entwicklung her. Der Schlüssel-Moment für den Vollzug der Entwicklung ist dann da, wenn sich die Netz-Programme auflösen. Da wird eine Wende in den quantischen Schwankungen hervorgerufen und die Entwicklung hin zur Gesundheit, zur Schönheit und zum immerwährenden Leben tritt ein. Alle Netze werden im Grunde von der Angst aktiviert, ob wir wohl der Schein-Logik der Kultur entsprechen, die wir angeblich als Lebensmuster haben und mit der wir aufgewachsen sind.

Wiederholt still in eurem Herzen, dass ihr nicht Gefangene der Formen einer törichten Pseudokultur und Erziehung sein wollt.

Euer Vorsatz wird sich automatisch realisieren, wenn sich nicht die destruktive Tätigkeit eurer Mentalität einmischt.

Nehmt alles mit Liebe, absolut an, was auf euch zukommt, sodass ihr es schätzen könnt und in natürlicher Weise davon gelehrt werdet; und erlaubt es ihm dann zu gehen.

Wir träumen nicht nur von der Befreiung von Krankheiten und Ängsten, die unsere seelisch-körperliche Wesenheit erleidet, sondern wir wollen ein wirklich immerwährendes Leben erwerben, umhüllt mit Fleisch, das uns so vollkommen geschenkt worden ist wie unsere Ideale und unsere Unschuld.

Das zellulare Gedächtnis des Todes wird überschritten, wenn ihr jede Formulation überschreitet und zu einem stillen Zeugnis von Liebe, von Zärtlichkeit, von Zuneigung und Erkenntnis werdet.

Ihr braucht nichts zu tun, um euer Selbst zu finden. Es ist ewig und unveränderlich. So wird die Unsterblichkeit aufgebaut und die Ungewissheit zerschmilzt wie der Schnee, auf den die ersten Sonnenstrahlen fallen.

Fühlt die Einheit mit der Natur. Die innere und äußere Natur müssen vereinigt werden, um eine Dimension zu schaffen, die vorher nicht zu existieren scheint.

Indem wir das Tor des Sprunges zur Unsterblichkeit kreieren, bringt unser Wesen den Geist, den Körper und die Seele als Mitschöpfer an unserer eigenen persönlichen Realität in Einklang. Das Modell für die Unsterblichkeit ist in euch und dieses Modell seid ihr, euer Selbst.

Wandert im Licht der rein geformten Kraft, geht hinaus in die Sonne, erinnert euch an das Universum. Es ist euer wahrer Zeitmesser. Die menschliche und die kosmische Bewusstheit sind ein und dasselbe.

Das dynamische Feld des Lebens tanzt und wartet darauf, dass wir mittanzen. Es faltet und entfaltet sich beständig wie eine endlose Decke aus Seide, die sich mit unendlicher Geschwindigkeit dreht.

Die tiefste Realität, die du wahrnimmst, ist die, aus der du deine Kraft schöpfst.

Permanente Entwicklung und permanente Gemütsruhe werden nur auf der Ebene deiner Unschuld zur Wirklichkeit. Die Unsterblichen leben nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft, sie leben in der Zeitlosigkeit, im Jetzt, und darum verwandeln sie es auch in Ewigkeit, weil nichts einen Schatten darauf werfen kann.

Der Zweck des Lebens ist die Ewigkeit, die Freude, die Zärtlichkeit. Nichts kann dauern, wenn wir es nicht am Leben erhalten.

Der Versuch ist der Mühe wert.

Widme dein Leben nicht dem, was du siehst, sondern wie du es sehen willst. Denke nicht mit Voreingenommenheit, schau einfach alles mit Liebe an.

Das Universum, das Leben und du, ihr seid eins, eine absolut wahre Kraft, ein Tor der Transzendenz zum Licht, das dich heute, jetzt, aus dem Zentrum des Todes, der Krankheit, der korrupten „Programme“, aus den Fixierungen und aus der Entwürdigung holen kann. Innerhalb eines Augenblicks ist es möglich, unsere Probleme zu lösen und jede Schwierigkeit zu erleichtern. Uns frei von den Banden, sicher und glücklich auf den Weg der Erfüllung der höchsten Visionen und Möglichkeiten zu führen.

Nur die Kraft des Tores kann uns alles lehren, was wir wissen müssen, wenn wir nur empfänglich sind und lernen wollen. Sie kann uns neue Ideen eingeben und unser Werk real machen.

Diese Kraft ist unser Recht! Erlaube es ihr doch, im Körper, im Verstand, in deiner ganzen Existenz zu wirken. Keiner soll sich in den Begrenzungen und  Schwierigkeiten verkriechen. Mit Adlersfittichen können wir uns ins Reich der Herrschaft und der Freude erheben. Gehen wir doch durch das Tor aus der Hölle unserer fehlerhaften Denkformen ins Paradies unserer Liebesfähigkeit!

Die Kraft des Tores der Transzendenz zur Göttlichkeit ist identisch mit unserem Sein als eine lichte, geistige Idee. In der Bibel wird es mit dem Kind verglichen. Denn die Fähigkeit, mit diesem mächtigen Selbst in Kontakt zu kommen, ist am Anfang schwach und hilflos. Doch nach und nach entwickelt sie sich, bis sie dein ganzes Leben nährt und es immer zum Besten führt. Sind unsere Seele und unser Geist unschuldig, dann existiert eine jungfräuliche Gebärmutter des Lebens, die das Kind, unser Sein als geistige Idee empfängt. Von diesem Punkt an wird alles neu geboren. Die Bibel nennt das Kind symbolisch Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens. Denken wir nach über all das und die Bedeutung der Allegorie: Seine Herrschaft ist groß, und der Friede hat kein Ende. Auf dem Thron Davids herrscht er über sein Reich; er festigt und stützt es durch Recht und Gerechtigkeit, jetzt und für alle Zeiten.

Es wird also kein Ende geben im Wachsen dieser Kraft, jetzt und für immer! Das Tor zum Licht ist unsere natürliche Möglichkeit, die uns stets zum höchsten Punkt erheben wird, wo immer wir uns auch befinden.

Lass die Vorurteile hinter dir und erforsche ganz frei die Religion und die Mythen der verschiedenen Kulturen, die Natur und deine Seele, und da wirst du alles als Eines sehen. Noten in einem einzigartigen Lied der Schönheit, der Freude und der Ewigkeit.

Es hört sich merkwürdig an, wie ein Märchen. Seid doch nicht Egoisten! Probiert, probiert, probiert doch einfach!

Alles ist hier richtig, wenn auch ihr hier richtig seid. Die Religion wie auch die Wissenschaft sind Rede des Geistes, der das Wort und den Verstand gebraucht, um die Möglichkeiten des Menschen ans Licht zu bringen.

Es ist möglich, unsere Überzeugungen in einem Moment der Unschuld zu läutern, um eine neue unvergleichliche, reine und natürliche geistige Kultur zu wählen.

Alles hängt von der Achtung ab, das heißt von dem Gruß der Freude, mit dem du die Dinge wählst. Es gibt Geheimnisse in unseren Tiefen und eine größere Schönheit, als wir es uns vorstellen, und ich will, dass wir sie gemeinsam finden…

Es ist von großer Wichtigkeit und vielleicht großartiger, als wir meinen. Lasst uns doch endlich wir selbst sein, um diese Tiefen leben und genießen zu können. Weiß Gott, welchen Problemen und Schwierigkeiten wir begegnen, weil wir nicht wir selbst sein wollen, weil wir uns fürchten, unser eigenes Dasein und unsere göttliche Potenz zu durchschreiten.

Doch die Liebe und die Vision werden uns den Mut und das Vertrauen geben, aufrichtig zu sein mit dem, was wir sind. Lasst uns doch ein zweites Mal geboren werden, akzeptieren wir doch das Bewusstsein von uns Selbst ohne Angst, als weise Wahrheit, als den Weg und das Leben. Wenn es Heiligkeit gibt, dann ist sie in der Anbetung der Liebe, in der Wahrheit und Freiheit, die keine Angst hat, weil sie der Weisheit des Daseins vertraut.

Wenn du nicht weißt, wer du bist, dann weißt du nicht, warum du lebst.

Du bist nur programmiert zur Selbstzerstörung in diesem Raum und dieser Zeit wie eine langsam zündende Bombe, die zu einem unbekannten Zeitpunkt explodiert und Tod heißt!

Wenn die Bombe explodiert, rettet dich keine Vortäuschung, keine Lüge, kein Geld, keine Feigheit. Aber es gibt einen Ausweg. Verzweifeln wir nur nicht!

Begebt euch ganz nackt in euer natürliches Gefühl, selbst wenn ihr das große Geheimnis des Lebens fürchtet. Eure Freiheit liegt im Wagnis euch selbst zu akzeptieren, im Wagnis der Liebe und eurer Visionen. Werft die unnützen Lasten ab, die ihr angesammelt habt. Öffnet das göttliche Tor und ihr werdet vor einer Überraschung stehen. Das, vor dem ihr gezittert habt, werdet ihr lieben, ihr werdet von ihm gelehrt werden und werdet es überwinden. Hinter allem werdet ihr die Freude, den Eros, die Harmonie, die Ekstase, die Gesundheit, das lange Leben und wenn ihr wollt, das immerwährende Leben sehen, ohne die Notwendigkeit, Anhänger einer Formation zu werden oder eure Rettung zu erkaufen. Frei, natürlich, stark und ewig! Das ist unsere Herausforderung! Habt ihr etwas Besseres vorzuschlagen?

Es ist notwendig, dass wir unser ganzes psychologisches Dasein restrukturieren. Dass wir alle unsere Möglichkeiten rekonstruieren, dass wir geistig in einer neuen Weise erzogen werden, die uns fähig macht, eine neue vollendete Haltung zum Leben und Schaffen anzunehmen. Eine Haltung, die unsere Wünsche, Träume und das Licht der Natürlichkeit, der Unschuld und unserer Reinheit rechtfertigen wird, die nach Wegen suchen, sich in unserer zeitlich-räumlichen Wirklichkeit auszudrücken.

Wir sind ein Tanz, der die perfekte Bewegung sucht, die als Geist und Potenz enthalten ist. Wir sind ein freier Tanz, voller Lebendigkeit, ein neuer, zärtlicher und ewiger Tanz, ein Tanz, der sich allen Schauplätzen, allen Räumen und Zeiten anpasst, weil er ihnen im natürlichen Impuls nach Liebe, Koexistenz, Glück, Schaffen begegnet. Es ist nötig, dass wir uns durch die große Vergebung, das Mitgefühl, die Liebe und die Freiheit rekonstruieren.

Es ist nötig, dass wir uns selbst als das Tor zu unserer Ewigkeit erkennen!

Wird es einst so aussehen, als würde die ganze Welt in ihren Grundfesten erschüttert, halte dich fest und lass sie beben. Das Tor öffnet sich! Wenn es sich schließt, wird Stille eintreten und das Bild wird wieder Form annehmen, jetzt aber näher an deinem Herzen.

Dies ist ein feiner und zugleich wichtiger Punkt. Verbleibe in einer Haltung der Liebe, des Verständnisses, der Zärtlichkeit, der Intelligenz, der Unschuld, der Erkenntnis, der Freiheit. Sei so, allen Erscheinungen zum Trotz, und der glorreiche Sieg ist gewiss. Jeder Aspekt des Lebens wird wunderbar sein. Erinnere dich daran, dass dich nichts von außen erschüttern kann. Nur du selbst kannst dich erschüttern, doch gibt es keinen Grund dafür, dass das passiert. Es gibt absolut keinen Grund, weniger zu sein als das, was du bist.

Re-agiere nicht, aber nimm auch die Erscheinungen nicht hin, die du nicht magst. Empfinde kein Bedauern, aber auch keine Abneigung. Urteile nicht. Nimm sie  einfach nicht an, sag nein, lehne sie ab und tu das Beste, was du kannst, indem du Schönheit, Unschuld, Freiheit, Erkenntnis, Stärke, Liebe, Weisheit, Zärtlichkeit ausstrahlst.

Löse dich ein für alle Mal von allen Vorurteilen, die du in deinem Leben angehäuft hast;  löse dich von allen kleinen und großen „Programmen“ der Angst, zerbrich jede Form von Ketten, die deine geistige Freiheit, Unschuld, Liebe und Weisheit fesseln, welche dir von Natur aus zu eigen sind – so viel Mühe es auch kosten mag. Denn der einzige, der mit Liebe in die Welt treten und sie ändern kann, ist der, der frei von der Welt ist!

Für ein vollendetes Bewusstsein, verwirklicht im Raum und in der Zeit, sollte das ganze Dasein voll Licht sein. Es ist nötig, dass du als Licht der Erkenntnis wiedergeboren wirst, das reine Freiheit, Weisheit, Liebe, Ewigkeit, Freude, Wohlfahrt, Einfachheit, Natürlichkeit, Glück in sich hat. Ewiges Licht!

Warum sollten wir nicht als Söhne Gottes, als Götter aus Gnade im Leben voranschreiten? Warum nicht fröhlich, vollendet, ewig leben? Warum nicht fähig sein, schlagartig alle zu heilen, die sich an uns wenden? Warum nicht die Welt kreativ mit dem Licht der Liebe und unserer natürlichen Unschuld neu formen? Warum uns nicht von unserer Gefangenschaft  unvollkommener Überzeugungen befreien? Warum  nicht Schönheit äußern? Wer oder was hindert uns daran?

Wir sind krankhaft verliebt in die alte Kultur und berühren nur mit unserem kleinen Finger die Größe der Liebe.

Fass den Entschluss hier und jetzt und komm mit deinem ganzen Dasein in das Licht der göttlichen Intelligenz und Liebe. Nütze das Tor zum ewig Neuen, was heißt, dass du alles Verstandesmäßige ablehnst, das nicht in Einklang damit ist. Wir sprechen nicht von Läuterung, sondern von Erneuerung! Erinnere dich: Christus macht alles neu! Sonst wird sich die Menschheit in endlosen Gedankenkreisen drehen und drehen, fern von der Erfüllung.

Versuche nicht zu sein, du bist schon.

Versuche nicht zu entfliehen. Wohin kannst du gehen? Nur durch das Tor kannst du irgendwohin kommen.

Kämpfe nicht gegen inexistente Feinde.

Übe keinen Druck auf dich aus, denn der Druck siegt immer über sich selbst.

Such nicht in Tausenden von Dingen das Eine. Es ist. Und es ist überall.

Auch du, du bist.

Sei also nur ruhig, gelassen, voller Liebe, Vertrauen und Gewissheit. Bemühe dich nicht darum, sondern sei einfach du, durch das Bewusstsein deines Wesens. Wenn du richtig bist, ist alles richtig, ohne Anstrengung, wo immer du auch bist, denn wenn du bist, weißt du, dass sich das Tor öffnet. Dann siehst du, dass alles ohne Mühe ist – ein Lied der Schönheit, das immer besser wird, weil es die Ewigkeit der Liebe enthält.

Glaube jetzt nicht, dass du aus dem, was du gelesen hast, etwas gelernt hast!

Lebe! Tu das, was dein Herz begehrt. Lächle, verliebe dich, tu mit Zärtlichkeit und Liebe, was immer du tust, auch wenn du liest. Und da wirst du dich vielleicht am Anfang des Weges zum Tor zur Freiheit, zur Freude, zum Glück befinden.

Frei sein bedeutet, in einer Einheit der Liebe zu sein.

Frei sein bedeutet, natürlich, empfindsam zu sein.

Frei sein bedeutet, tapfer und weise zu sein.

Frei sein bedeutet, ein Gottesmensch zu sein!

Lerne also!

Das Universum ist ewig, ohne Anfang und Ende. Alles ist ewig. Nicht mehr und nicht weniger.

Dein Körper ist ein Teil des Ganzen. Wenn du willst, kannst du ihn ewig behalten oder es ihm erlauben, sich in eine schnelle Energie der Bewegung zu verwandeln.

Aber das ist nicht von Bedeutung. Nur das Bewusstsein existiert und wird existieren. Wenn das Ganze den Körper durchläuft, individualisiert es sich in ein sichtbares und ein unsichtbares Dasein, dessen Bewusstsein sich als Ich bin präsentiert. Aus diesem Grund antwortet Gott Moses: Ich bin der Ich bin, das heißt nicht nur Ich bin, sondern Ich bin, der Ich bin, Alles, alle ich bin, aber auch alles, was existiert. Ist es nicht schön, ein Kind Gottes zu sein? Warum drückst du es also nicht aus?

Habe unendliche Geduld und nicht die geringste Ungeduld, sei tolerant, bis alle zum freien und vollendeten Verständnis gelangen, über das sie bereits verfügen.

Das Dogma ist eine Methode und eine Erwartungshaltung für alle, die noch keine Bewusstheit geäußert haben. Es ist weder Selbstzweck, noch eine Begrenzung unserer Möglichkeiten. Darum sagen wir, dass alles richtig ist, wenn du es richtig siehst in deinem Raum und in deiner Zeit. Nichts ist falsch, nirgends gibt es einen Missklang für den, der Bewusstheit manifestiert. Und das ist nicht eine Vision oder eine Illusion, es ist eine Sicht der Liebe. Wenn dir etwas nicht gefällt, kannst du es ändern. Doch das heißt nicht, dass das Universum nicht harmonisch ist!

Jeder hat zu Recht und im richtigen Moment das, was er hat.

Vergiss nicht, dass das Wort Mensch als individualisierte, einheitliche und ungeteilte geistige Wesenheit von unendlicher Kraft interpretiert werden kann. Eine ewige Kraft der Natur nach und ewig lebend der Stellung und dem Willen nach, ein unendliches Potential der Wahl und der Schöpfung, der Mitschöpfung in Unschuld, die aktiv als männlich oder passiv als weiblich erscheint.

Der Zweck des Menschen ist das Dasein selbst, die Freude, das Zusammenleben, die Evolution innerhalb der Möglichkeiten unaufhörlicher Vollkommenheit. Seine Bestimmung ist die Kundgebung seiner unendlichen Schönheit und noch viel mehr…

Schreiten wir doch geradewegs auf unseren Zweck zu. Mögen doch alle, die es wollen, der Schönheit folgen, die sie in sich haben. Das ist der königliche Weg, der geistigen und denkenden Wesen gebührt.

Dies ist das Tor des Sprunges zur Schönheit!

In jedem Zeitquantum ist die Ganzheit dessen enthalten, was wir als Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wahrnehmen. Die Dreiteilung der Zeit geschieht rein aus Gründen des Verständnisses – auch wenn wir dieses Modell nicht mehr zu verwenden brauchen. Die holographische Fotografie mit Laser beweist dies. In jedem Punkt der Fotografie ist die Gesamtheit des fotografierten Objektes enthalten. Das heißt in jedem Punkt des Raumes ist das ganze Universum enthalten. Und wenn euch das erstaunen sollte, dann hört, was die Griechen vor Jahrhunderten sagten: Εν το Παν! Alles ist eins!

Vater (Vergangenheit), Sohn (Gegenwart), Heiliger Geist (Zukunft): Eine Annäherung an die Heilige Dreifaltigkeit, die eines Wesens und ungeteilt ist. Die sechs Sinne filtrieren die Potenzen-Dimensionen, die der Verstand bis jetzt fassen kann. Wenn du bist, wird dir bewusst, dass du von unendlichen Dimensionen bist und mit Leichtigkeit und Schönheit im ganzen Potential schwimmst.

Es ist an der Zeit, dass die Vision Wirklichkeit wird! Die geistige Wesenheit Mensch wird die trügerischen Ketten der Zeit brechen und Leben und die Schöpfung einer ewig schönen Gegenwart in der Unendlichkeit und Ewigkeit Gottes ausstrahlen.

Kämpfe nicht mehr für kleinherzige Ideale, verschimmelte Ideologien, nekrophile Auffassungen und Bigotterie, auch nicht für Reichtum, Herren, Vaterland, das du nicht gefunden hast, und Regenten, die du nicht gewählt hast, auch nicht für den Glauben, den du meinst zu brauchen, um zu sein.

Vor und über allem ist das Leben, mit Bewusstsein, nichts ist hehrer, heiliger, wertvoller.

Genieße die Freude und die Liebe, die in deiner Erkenntnis da sind. Die Weisheit, die Gesundheit, die Schönheit, die Freiheit, die Ewigkeit, die unendliche Kraft sind Diamanten unserer eigenen Natur! Fühle es!

Es gibt keine Finsternis! Wir sind Licht, Wahrheit, Leben!

Wendet euch nicht zurück.

Kommt ins Leben.

Die Bewusstheit ist die Natur der Schöpfung, also unsere Natur.

Gehen wir vorwärts, gehen wir!

Das Wissen um die Kraft der Liebe ist unsere Stärke!

Gut, bis hierher!

Schließe dieses Buch und spüre das Leben, lebe die Wahrheit, horche bei allem auf deine innere Stimme. Lass dich von niemanden und von nichts überzeugen.Widerrufe alles, selbst das, was du da gelesen hast. Was für einen Wert haben meine Wahrheiten für dich, wenn du nicht deine Realität in dir wahrnimmst, wenn du nicht ohne Angst deine Möglichkeit, deinen Willen, deine Freiheit, Weisheit, schöpferische Kraft manifestierst!

Die Symbole ändern sich und passen sich der Wahrnehmung des Menschen im Raum und in der Zeit an, für das Bedürfnis des Verständnisses und der Kommunikation.

Aber du bleibst, der Mensch bleibt, die Liebe bleibt und die Liebe nimmt alle Symbole an. Die Liebe weiß immer, aber du bist die Liebe, also weißt du!

Fürchte dich nicht! Liebe nur! Du kannst es, denn du bist Liebe, die in einem Hologramm lebendigen Lebens von sich träumt, ein Sein, eine vollkommene Einheit viel wahrer als jede andere Wahrheit!

Liest du weiter oder nicht?

Schon gut! Schon gut! Glaube nur weiterhin, dass du all dies lesen musst, dass es dir andere sagen müssen, die Bücher und die geistigen Felder der anderen.

Schon gut! Schon gut! Aber du weißt. Du weißt, dass du bist, selbst wenn du dich aus irgendwelchen Gründen vergisst!

Du warst und du wirst die Freiheit sein, der es gefällt, durch Gegensätze ihre Empfindsamkeit in die Galaxien, in die Sterne und auch darüber hinaus auszudehnen.

Auf der Leinwand ihres Schattens drückt sie die Bewusstheit ihrer Schönheit aus.

Lebe, liebe, lerne und spiele. Gott hat nicht mehr vom Menschen, der Vater nicht mehr von seinem Sohn verlangt. In den Geist der ganzen Schöpfung ist der Name des Sohnes des Menschen und des Sohnes Gottes geschrieben.

Sei frei, damit du du selbst bist, denn nur Freiheit ist Erkenntnis der weisen Liebe.

Annulliere alles! Werde wiedergeboren. Lass das Wissen im Bewusstsein der Reinheit und der Natürlichkeit unschuldig werden. Sei du selbst! Lebe mit Natürlichkeit, Geradheit, kindlicher Unschuld, indem du dich mit der dir angeborenen göttlichen Weisheit ausdrückst.

Werde Mensch, neu und unschuldig wie die Babys, weise wie die Natur. Oder werde besser nichts, bleib wie du bist, denn du bist schon, drücke es einfach aus und entferne alles andere. Was nötig ist, ist ein Wort: Freude! Tue mit Freude alles, was du tust.

Lebe!

Denk an den Vers der Heiligen Schrift: Macht die erschlafften Hände wieder stark und die wankenden Knie wieder fest! Sagt den Verzagten: Habt Mut, fürchtet euch nicht! Seht, hier ist euer Gott! Die Rache Gottes wird kommen und seine Vergeltung; Er selbst wird kommen und euch erretten. (Jes. 35,3-5)

Betrachte dieses wunderbare Gedicht-Gebet, das zu einem herrlichen Glaubensbekenntnis führt. Es zeigt die Kraft, die gebraucht wird, um ein Ergebnis zu haben oder die Antwort auf deine Bitten zu bekommen. Es ist ein Gebot, ein Wort, ein Wunsch-Gebet, eine Möglichkeit, die uns aus der Ohnmacht holt und uns in Harmonie und Freiheit bringt. Wir brauchen uns also nicht zu fürchten oder feige zu sein.

Der inspirierte Schriftsteller lehrt uns mit Liebe, wenn wir die Lehre im Licht des Bewusstseins aufnehmen.

Du solltest nie Kompromisse eingehen. Du solltest nie mit weniger zufrieden sein als mit deiner göttlichen Möglichkeit, der Harmonie, dem Frieden, der Schönheit, der Freude und der Freiheit, darauf zu bestehen, bis du es in dir und um dich ausdrückst.

Bevor du dich am Morgen anziehst, ziehe das Licht des Bewusstseins an, bete, singe, bringe dich selbst in die Gegenwart der Liebe. Lächle! Und dann arbeite den ganzen Tag hart für alles, was nötig ist.

Bevor du dich am Abend ausziehst, segne deinen ganzen Tag, leg deine Kleidung ab und zieh das Licht des Seelenfriedens, der Sanftheit, der Vergebung und der Freundlichkeit an.

Bete den Bruchteil einer Sekunde lang oder solange du willst. Lösch die Vergangenheit aus. Wünsche. Lächle. Schaffe deine „morgige“ Zukunft.

Besinge die Schönheit! Öffne das Tor, lächle, lebe in der Natur. Die Natur ist dein weiteres Selbst, sie weiß, wie sie dir Wege von einfacher und heller Weisheit zeigen kann. Sie kennt das Wo, das Wie, das Wieviel, das Wann und das Warum.

All das formt eine gesegnete Manifestation, die allmählich zu immer größerer Wahrheit führt.

Erinnere dich stets an das: Alles ist richtig, und du kannst von allem über alles gelehrt werden, wenn du dich nur mit Unschuld in alles begibst, was um dich da ist, denn alles ist mit Liebe für dich gemacht.

Fürchte dich nicht und sorge dich nicht. Versuche nicht zu klassifizieren, zu akzeptieren oder zu verwerfen. Urteile nicht, fall nicht in Verzweiflung und sei nicht feige, frage dich nicht, kämpfe nicht gegen dich selbst. Du bist!

Begib dich natürlich und unschuldig in alles, was dich umgibt. Du bist nicht in Gefahr, denn alles enthält etwas von dir selbst.

Einfach, natürlich, unschuldig mit dir selbst und mit deiner Umgebung tanze in einem Universum herrlicher Möglichkeiten der Liebe, indem du in natürlicher Weise das Leben kennenlernst und es mit Menschlichkeit, Zärtlichkeit, Einfachheit und Leuchten lebst, von jetzt an bis in Ewigkeit.

Die Schaffung des Lebens, das du dir wünschst, öffnet sich wie ein Weg der Einfachheit, des Willens, der Liebe. Dein Wesen kennt die Freiheit und umarmt alles, wobei sie Raum für Wunder lässt. Lass dich nicht von der Erhabenheit dieser Ideen mitreißen. Bleib einfach! Sei vereint mit dem Universum, sodass das Leben in allen seinen Formen und Aspekten eins wird mit deinem Sein, dieser Vision deiner Ewigkeit.

Erinnere dich:

Niemand herrscht über die Welt außer dem Geist und der Wahrheit.

Und du bist Geist und Tor zu jeder geistigen Möglichkeit, auch wenn du es vergessen hast. Du hast dir die Welt zu eigen gemacht vor diesem Moment, wo du dein Dasein manifestierst.

Du hast die Kraft des Adlers, mach keine Nester in der Trauerweide. Und als ein geistiger Löwe such doch nicht Zuflucht im Farn!

Du bist ein Geist-Mensch mit unendlichen Kräften.

Du bist das Licht dieser Welt! Lass es hoch oben jene beleuchten, welche die Stadt der Liebe suchen.

Lass die Worte dieses Buches aus Schneeflocken zu festen und leuchtenden Kristallen werden und als gesegnete Flügel über euren Köpfen flattern und als eiserne Hufen eure Zweifel zerschmettern und euch natürlich, unschuldig, frei und bestimmt in der Unendlichkeit der Liebe hinterlassen.

Horch auf deinen Durst, Liebe auszudrücken.

Erinnere dich:

Christus, der Alte der Tage, ist das Licht, das Tor, und Er ist im Menschen. Er ist der Atem des Lebens, der uns besucht und einen Leib annimmt wie unser Leib. Er ist der Wille der Liebe. Er ist das Wort, das als Erstes mit unserer Stimme spricht und in uns lebt. Er hat ein Haus aus Fleisch und Knochen gemacht und ist Mensch geworden wie du und ich, sonst könnten wir das Lied des göttlichen Windes nicht hören und auch unser geistiges Licht nicht sehen, das Natürlichkeit und Liebe ist.

Das ist Christus! Er geht mit dem Menschen als Mensch zur Ewigkeit hin, die bereits da ist.

Jesus von Nazareth wollte alle Seine Brüder zu Christus führen und noch weiter zum Wort, das am Anfang bei Gott war. Der Geist Christi klopft an die Tür jeder Potenz, damit wir erwachen, aufstehen und nackt und unbehindert der Wahrheit begegnen.

Christus hatte in allen Religionen und Mythologien, in allen Kulturen tausend Namen.

Das braucht dich nicht zu verwirren. Das Licht kann in jeder Laterne leuchten, wo immer es sich auch befindet, welche Farbe ihm auch gegeben wird im räumlich-zeitlichen Rahmen, der es umgibt.

Lass dich nicht verwirren. Das Licht existiert als Tor von unendlicher Potenz in dir, als lebendiges Leben, Natürlichkeit, Liebe, Lied, Bewegung, Schönheit.

Schau dich selbst an und du wirst es verstehen. Selbst wenn ich nicht zu dir sprechen würde, schau einfach mit Einfachheit in dich hinein, schau in dich hinein und du wirst verstehen. Jedes Schweigen und jedes Wort wird von dir ausgestrahlt, um zu dir zurückzukehren. Denn es gibt nur eine Qualität: die Liebe. Es gibt nur ein Leben: die Ewigkeit. Und einen Empfänger: dich, soferne du mit Bewusstsein lebst, indem du durch das Tor zur Schönheit, zur natürlichen Unschuld, zur Ewigkeit, in die ganze Schöpfung reist.

Vergiss jetzt alles! Lass es. Finde deine natürliche Freude, die es dir erlaubt, die Klarheit aufrechtzuerhalten, die du brauchst, um einfach, schön zu leben und dich mit Bewusstheit selbst zu verwirklichen.

Wenn dein Herz sein natürliches Lächeln ausdrückt, wird dein Gesicht nie mehr finster sein.

Der wahre Suchende hat Humor, der das Leben zu einem Fest macht und das Tor öffnet. So sichert er jede Handlung, jedes Wirken und jedes Gefühl der Dinge im Kreis des heiligen Zweckes der Evolution, die sich in der Einfachheit des Alltags mit Zuneigung, Liebe, Zärtlichkeit, mit Schönheit und Weisheit äußert. Wenn du deinen Humor verlierst, wirst du verletzlich. Erforsche nicht andauernd alles mit ständigen Gedanken und Überlegungen, denn wenn der Weise nur durch seine Gedanken, seinen Verstand zu leben anfängt, wird er unverständig.

Zu sein bedeutet wieder Kind zu werden und das Kind erkennt die Unschuld, seinen natürlichen Zustand, darum fürchtet es auch die Berührung, die Liebe, die Spontaneität nicht. Zu sein bedeutet offen sein!

Die Präsenz der Suchenden, der Forscher ist überall notwendig. Wenn wir lernen, vollständig und unverletzlich zu sein, ermutigen wir unsere Wende zu einem vollständigeren Verständnis von uns selbst als Leben. Und somit hat die herrliche Reise der Liebe und der Vollendung begonnen.

Unter dem Zement und Asphalt pulsiert die Erde warm und fruchtbar. In derselben Weise hat sich der moderne Mensch mit Abfall gefüllt, den er sich aus einer überbrachten Erziehung angesammelt hat. Und wenn er dann auf Schwierigkeiten stößt, ist das erste, das aus ihm herauskommt, der Schlamm.

Im Grunde bleibt er jedoch ein Liebewesen, das sehr oft als zerdrückt, verzaubert, gekettet von seinen endlosen veralteten Gedanken erscheint. Bewusstheit auszudrücken bedeutet mit dem Herzen zu gehen. Das verlangt natürlich Mut, Kühnheit und Kontakt mit deiner dir angeborenen Weisheit. Es bedeutet, dass du ein Kind der Erde und der Sonne und der Bruder der ganzen Schöpfung bist.

Demütig sein heißt natürlich sein. Darum ist Demut eigentlich ein Akt der Intelligenz und des Mutes. Sie leitet dich jeden Tag, jede Stunde, jeden Moment, deine eigene Kraft, deine wohltätige Unschuld, das Zentrum, die Stimme, das Gefühl der göttlichen Gegenwart als Tor zu entdecken.

Wenn du das Tor mit Natürlichkeit durchschreitest, wird dein Körper zahllose Augen haben, die die Schönheit sehen werden, wohin sie auch immer schauen. So beginnst du jeden Tag mit Danksagungen. Du verkörperst dann auf natürliche Weise die Zärtlichkeit, den Mut. Dann wird das Kraftfeld dort sein, wo du dich befindest und es richtig annimmst.

Panzere deinen Körper, äußere dich selbst, so dass du dich auch in den widrigsten Umständen wohlfühlst. Und wenn dich manche für verrückt halten, bestätige ihren Verdacht! Nur so werden sie dich ein für alle Mal in Ruhe lassen.

Liebe, was du tust, sei der Natur nahe, freue dich ständig des Lebens. Such die Einfachheit, die Natürlichkeit, die Schönheit.

Jeder Forscher drückt in natürlicher Weise Zuneigung, Unschuld und Weisheit aus.

Da, wo dieses Buch der Freundschaft aufhört, fang du an!

Das Fest deines Lebens beginnt gerade jetzt, wenn du willst!

Das ewige Leben, die unendliche Kraft wird dir fröhliche Erfahrungen, klare und natürliche Wege zum Licht geben.

Der Weg wird von dem Licht der Welt erhellt.

Die Liebe drückt Liebe aus!

In der Ewigkeit der Schöpfung sitzt die Welt da und hört deine Stimme mit stiller Freude. Sprich natürlich, spontan, mit Zärtlichkeit.

Auch an diesem Tag gehst du. Kein Pfeil und kein Bogen werden deine Schritte behindern.

Dichter, Sänger, Schauspieler und Regisseur, Sohn der Ewigkeit. Gott segne deinen Namen, unseren Namen.

Mach dich auf, die erste und immerwährende Liebe zu finden.

Ewig jung, unübertrefflich und schön wie eh und je!

 

Epilog

Siebenundsechzig sonnenhelle Scheinwerfer für deinen Weg.

Hör auf zu glauben, dass du ein Körper bist, der eine geistige Erfahrung lebt. Du bist ein Geist, der eine menschliche Erfahrung lebt. Du warst, du bist und du wirst immer als Bewusstsein sein, wo und wie du auch bist. Das wird dich von dem schrecklichen Bild wegbringen, das du vom Tod hast. Nur wenn du Bewusstheit hast, bist du vollkommen und frei von Angst, und wenn keine Angst über dich herrscht, dann kannst du siegen und ein langes Leben, ja sogar ein immerwährendes Leben haben, in welcher Form dich zu manifestieren du auch jedes Mal wählst, sogar in der, die du heute hast!

Beschäftige dich nicht zu sehr mit der Philosophie. Hafte dich an nichts, denn alles verändert sich. Das Meer, obwohl es unbeweglich scheint, verändert sich ständig durch seinen Wellengang. So ist auch der Weg des Wanderers fest, aber stets fließend, interessant und unvorhersehbar.

Mach ein Programm, das dich inspiriert und zu dir passt.

Wähle die Manifestation deiner Natürlichkeit und nichts anderes.

Lies nicht nur, sondern untersuche alles.

Annulliere alles und befrei dich von allem, damit du mit allem bist.

Hab Vision und Liebe, Zärtlichkeit und Zuneigung für alle und für alles.

Wirf das ganze veraltete Erziehungswesen in den Abfall und breite mit Vertrauen deine Flügel aus.

Lass dich nie unter Druck setzen, sei sicher, flexibel und bereitwillig.

Das Lächeln öffnet das Tor der Transzendenz zu jeder Möglichkeit.

Denn du bist das Lächeln, du bist das Tor, du bist die Möglichkeit. Mein Gott, wie wirst du das empfinden…

Lass deinen Verstand frei, natürlich, kreativ sein.

Erinnere dich, dass du nicht dein Körper, deine Gefühle und deine Gedanken bist. Du bist ein geistiges Wesen, das eine menschliche Erfahrung im Raum und in der Zeit erlebt, die es selbst schafft.

Schließ das Buch jetzt und geh weiter. Was du hier gelesen hast, ist schon als Wahrheit in dir. Dieses Buch ist eine äußere Projektion dessen, was du bereits innehast, so merkwürdig es auch erscheinen mag.

Atme frei, gehe, sei ruhig.

Geh durch das Tor und komm in das Universum deines lichterfüllten Selbst. So wirst du immer im Zentrum des Lichtes, der unendlichen Möglichkeit und der Schöpfung sein. Wo du auch bist, wie auch alles sein mag, du wirst es mit Weisheit gebrauchen und richtig, natürlich, wirksam, in seiner Substanz auffassen.

Entfalte dein inneres Lächeln.

Erneuere dich mit dem Wasser, dem Spiel, der schönen Vision, dem Gebet, der Freude, dem Kontakt mit der Natur, mit der Schöpfung.

Mach Programme, erforsche sie und schaffe sie ab je nach dem Grad der Natürlichkeit, die du ausdrücken kannst.

Komm in die Gegenwart ohne Druck, wenn und wie du jedes Mal dazu inspiriert bist. Werde wach und spüre, wann du kämpfen musst und wann meditieren, wann du handeln musst und wann ruhen.

Manche Dinge sind und funktionieren natürlich, sie sind einfach da und äußern sich, bemühe dich nicht. Lass sie sich äußern. Es sind natürliche, normale Kräfte, fürchte sie nicht, lebe sie natürlich, unschuldig und mit Liebe.

Wenn du spielst, dann spiele. Wenn du arbeitest, dann arbeite. Wenn du schläfst, dann schlafe. Wenn du singst, dann singe…

Der materielle und quantische Körper bilden zusammen dein Haus. Sie sind wie parallele Universen, in denen du als ewiger, lebenstragender Geist wanderst.

Wir sind ein ewiger Gedanken, der gelernt hat, eine materielle Maschine zu schaffen.

Wir sind Kinder des wohltätigen Geistes, der überall gegenwärtig ist, in jeder Zelle unseres Organismus, in jedem Punkt des Raums, der Zeit, des Daseins, aber auch in allen Universen.

Deine höchste Möglichkeit ist erreicht, wenn der Geist die Erfahrung seines eigenen Intellekts als Bewusstsein offenbart.

Schau, deine Substanz ist die schöpferische Seelenruhe, das Feld der Stärke, das den Kristall deiner Fähigkeiten darstellt und dir hilft, dein echtes Selbst zu sein. Es ist das energetische durchsichtige Reich deiner Göttlichkeit, dein persönlicher geheimer Raum, den du aufsuchst, wenn du dich erholst oder dich zum Handeln vorbereitest, wenn du singst, tanzt, dich freust oder betest oder einfach mit Bewusstsein lebst.

Wir sind nicht unser Körper. Wir sind nicht unser Verstand. Wir sind nicht unsere Gefühle. Wir sind ein Geist, ein energetisches Feld, das Körper, Verstand und Gefühle in der Region des Raums und der Zeit und der Materie manifestiert.

Komm in das kristallene Reich des inneren Bewusstseins, berühre eine neue Ebene der Bewusstheit und  so wird eine neue schöne Welt in dir entstehen.

Wo du bist, ist das kristallene allmächtige Feld des Reiches bei dir, wann immer du es zum Schutz, zur Manifestation, zur Schöpfung anrufst.

Im Reich in dir bist du das herrschende Wesen der Kraft, der Liebe und der Güte. Das Universum folgt dir als Kraft-Potential, Reich, Segen. Du entscheidest und wählst. Das Reich ist immer da. Jeden Augenblick, wo du es willst, wird sich das ganze Reich manifestieren, um zu helfen, um Liebe, Schönheit und Kraft-Potential zu schaffen und zu manifestieren.

Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Übe dich also, bete, forsche, spiele und verstärke deine Kräfte. Trinke Wasser und gieße oft Wasser über dich, singe und ernähre dich richtig. Freue dich, kleide dich schön und sei der Natur nahe. Tu immer das, wozu du dich inspiriert fühlst, wann immer du dich inspiriert fühlst, so sehr du dich inspiriert fühlst. Hab Mut und schau vorwärts.

Mein Bruder, mein Freund, so schreckliche Dinge du in der Vergangenheit auch getan hast, schäme dich nicht, da dich diese Dinge dieses bedeutende Geschöpf werden ließen, das du heute bist.

Vergib, vergib. Die Vergangenheit ist Vergangenheit, nur das Jetzt besteht! Komm her ins Jetzt!

Erinnere dich an den Spruch: Deine Sünden sind dir vergeben. Nimm ihn in dein Leben. Gehe und sündige nicht mehr. Das heißt, sei immer gegenwärtig und tue mit Liebe, was du tust. Sei Zeuge der Schönheit und des Mitgefühls, der Natur und des Lebens.

Wenn du Christ bist, erinnere dich: Ich werde für dich das sein, was du glaubst, dass ich bin. Dies ist ein Gesetz der Freiheit Seines all-schöpfenden und allmächtigen Seins.

Achte also darauf, was du glaubst, dass Gott ist. Sei dir der Unendlichkeit, der Ewigkeit, der Schönheit, der Liebe und der Weisheit bewusst. Denn dann ist es nicht nötig, dich zu bemühen zu glauben, was du schon weißt.

Habe Mut, der Sieg ist dein, wenn du ihn schon lebst.

Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt, nicht vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die wütet am Mittag. Fallen auch tausend zu deiner Seite, dir zur Rechten zehnmal tausend, so wird es doch dich nicht treffen.

Mach dir die Kraft Christi, die Kraft des Daseins zu deiner Zuflucht. Wenn man in geistiger Bewusstheit lebt, offenbart sich das Reich des Lichts selbst als allmächtiger Schutz, Liebe, Freude, Ewigkeit. In dem Reich kann dich kein Problem berühren.

Lass deinen Mut die Welt verändern!

Du bist im Kampf des Lebens geschmiedet worden. Die Kraft, die unendliche Möglichkeit, die Liebe, die Weisheit, die Freude, der Eros sind dein inneres Selbst, das Licht. Mache nun Halt und tritt ein in eine magische Welt, komm in die Welt des Reiches. Deine Welt ist die einzige Welt. Unterscheide das Falsche vom Wahren. Behalte das Wahre, das Reine, alles hängt davon ab.

In dir ist das friedliche Leben der Natur und der Schöpfung. Drück es aus und teile es mit der Welt. Dies ist der Zweck des Daseins.

Lass deine Handlungen deine Entwicklung und die der anderen nicht hemmen.

Bewahre deinen Verstand rein und durchsichtig wie ein Kristall, deine Gefühle schön, deinen Körper stark wie ein Stein. Bewahre sie so durch die Kraft. Das Reich ist in dir. Du kannst, wenn du willst, wenn du es wagst, eins mit dir selbst zu sein, dem Kind des Ganzen, dessen, was wir Gott nennen.

Bete jeden Tag, um ein reines geistiges Sein zu haben. Reinige dich selbst ein für alle Mal von allem Negativen, um freien Zugang zum Reich deines Christus-Selbst zu haben, zum höchsten göttlichen Reich aller Welten der Liebe.

Kümmere dich um die anderen und suche die Wahrheit. Dann wirst du vielleicht das entdecken, was du schon immer gewusst hast.

Je besser du deine Religion kennst und mit Freiheit und Verständnis am kirchlichen Geschehen teilnimmst, je mehr du die Natur, das Leben und das Wissen erforschst, umso kraftvoller wird dein Denken und umso einfacher und schöner äußert es sich, umso edler wird deine Manifestation. Du kannst keine negativen, unvollkommenen Gedanken behalten.

Dein neues Bewusstsein wird mehr Verantwortung für jedes Versäumnis bringen als am Anfang, und das muss so sein. Darum ist der Weg der Erkenntnis, der Weg der Liebe der Weg für die Krieger, für die Prinzen der Liebe und nicht für die arroganten und intoleranten kleinmütigen Leute.

Hier und jetzt, dein ganzes Leben und deine Umgebung ist die Großtat, die den Zweck deines Daseins und deinen Ruhm als Kind des Höchsten in sich hat.

Übe dich beständig, täglich, um den Weg der Erkenntnis rein und leuchtend zu bewahren wie den Regenbogen. Dieser Weg wird dich rechtsmäßig in dich hineinführen, in das Reich des Gottes der Liebe und der unendlichen Möglichkeit. Du wirst frei sein und erlöst von der Sünde, der Krankheit, dem Tod. Du wirst an den Ort gelangen, der als das Gelobte Land verkündet worden ist, ein Ort würdig der Söhne der Liebe.

Reinige dein Selbst von allem, was keine Liebe hat.

Sei frisch, zärtlich, gesund, heilsam für dich und für die anderen.

Manchmal erscheint dir alles um dich gleich. Was wirst du wählen? Was wirst du vorziehen? Gib Acht, der höchste Wert der göttlichen Gegenwart steht immer zur Verfügung, immer neu, immer dein.

Das Bewusstsein von deinem Sein ist nicht nur das einfachste, sondern auch das wichtigste Werk deines Lebens, wichtig in der unendlichen Pracht seiner Wirkungen für das Leben aller.

Übe dich in der Erkenntnis der Gegenwart des Gottes der Liebe. Wo du auch bist, wer du auch bist, du kannst es tun.

Höre auf, innerhalb des Gesetzes der Konsequenzen zu leben und lebe im Gesetz der Liebe und der Gnade, Χάρις.

Entwickle, pflege und manifestiere die geistige Tugend und diese wird dann für alles sorgen, indem sie dich als Sohn des Lichtes wiedergebärt.

Werde nicht ein Opfer von überholten theologischen Ansichten. Alles war gut und nützlich zu seiner Zeit, du aber bete, bis du Antwort bekommst auf alles, was du dich fragst. Übereile dich nicht. Liebe, freue dich und verschenk dich.

Mit diesem Buch habe ich meinen Geist und mein Herz in den Wind geschickt, um mit ihm zu fliegen und euch zu antworten. Ich habe die Liebe zu Gedanken und Wort gemacht, damit sie auf der Piste des Weißen mit euch tanzen, denn nur Freude und Spiel hat die Liebe für den, der sie schenkt, aber auch für den, dem sie geschenkt wird.

Du wirst ein zweites Mal geboren, wenn deine Seele und dein Körper geliebt werden.

Das Paradies ist stets hinter der Tür von allen, die dich lieben und die von dir geliebt werden. Der Schlüssel ist das Vertrauen und das Bewusstsein, das du ausdrücken kannst.

Übe dich, um ein fähiger Regent deines Verstandes und deines Körpers zu werden. Umgib dein Selbst mit den Kräften der Weisheit, der Liebe, des Mutes, der unendlichen Möglichkeit, des Willens, der Freude.

Das Echte und das Authentische in deiner Rede geht aus deiner stillen Unschuld hervor.

Jeder Versuch ist eine Sehnsucht, eine Möglichkeit.

Wenn du vollendet sein willst, solltest du nackt in der Sonne tanzen können und das Dasein gibt dir die Chance dazu.

Es gibt einen gesegneten Punkt: dein Dasein mit Bewusstheit und Gefühl. Ein himmlischer Punkt. Wenn du ihn findest und ihn manifestierst, erfasst du seine unschuldige und unendliche Botschaft. Er wird dich in göttlicher Weise organisieren, inspirieren, programmieren, er wird dich befreien und zur endlosen Entwicklung und zur Vollendung führen. Bevor du es weißt, hast du es in dir. Wenn du es weißt, dann manifestierst du es einfach!

Du bist das Tor der Transzendenz

zum Christus-Bewusstsein!

Η Ωραία Πύλη,

das Tor zum Altar!

Du bist Licht!

Συντάκτης: New Generation Radio

Rate it

Προηγούμενο άρθρο

Μαρία Παπαϊωάννου

Nous les immortels! Εμείς οι Αθάνατοι! Αφιερωμένο στις Αείζωες συνειδήσεις!

Nous les immortels La Porte vers la vie éternelle Athènes 1976 …επικράνθη ο Άδης και γαρ κατηργήθη… Les enfers sont devenus amers car ils ont été abolis… Dédié à un ange, Toi! Ce livre a été offert par l’Archange Raphael à un être qui souhaiterait rester anonyme quand il avait dix-sept ans, car de toute façon il existe entre nous sans exister.  Son message stupéfiant c’est  que la mort n’est […]

today1 Ιανουαρίου, 2021


[wpens_easy_newsletter firstname="no" lastname="no" button_text="Εγγραφή"]

ΕΠΙΚΟΙΝΩΝΙΑ

0%